Unsere Bundesbrüder

In ihrem bald 140-jährigen Bestehen war die Franconia Heimstatt für viele Vordenker und große Köpfe. Auf dieser Seite präsentieren wir einen Teil dieser Bundesbrüder, um Ihnen einen Einblick in unsere Altherrenschaft zu verschaffen.

Hans - Heinrich Jescheck

Hans-Heinrich Jescheck wurde am 10. Januar 1915 in Liegnitz in Schlesien als Sohn eines Justizrats geboren. Nach dem Besuch des humanistischen Gymnasiums in Liegnitz studierte Jescheck in Freiburg, München und Göttingen Rechtswissenschaften und trat im Sommersemester 1933 der Burschenschaft Franconia bei. Auf die Promotion zum Dr. jur. trat Jescheck nach Bestehen beider juristischer Staatsexamen folgte sein Eintritt in die Verwaltungslaufbahn. Gleichzeitig habilitierte er sich 1949 als Dozent für ausländisches und internationales Strafrecht an der Universität Tübingen. In gleicher Eigenschaft las er ab 1952 an der Universität Bonn, nachdem er 1953 Ministerialrat im Bundesjustizministerium geworden war. Weiterlesen ... 

Walther Gustav Fischer

Walther Gustav Fischer wurde am 27. Okt. 1883 in Tientsin (China) als Sohn eines Konsuls und Kaufmanns geboren. Im Alter von eineinhalb Jahren kam er jedoch schon nach Hamburg, wo er bei seiner Großmutter aufwuchs. Er studierte Jura in Freiburg und Berlin und trat im Jahr 1902 der Burschenschaft Franconia bei. Nach seinem Studium promovierte zum Dr. jur. und ging 1906 zurück nach Hamburg, wo er zunächst Sozius bei einem bekannten Patentanwalt wurde und später seine eigene Anwaltspraxis aufmachte. Weiterlesen ...

Alexander Mitscherlich

Alexander Mitscherlich wurde 1836 als jüngstes Kind des damals berühmten Chemikers Eilhard Mitscherlich in Berlin geboren. In seinem Geburtshaus in der Dorotheenstraße verkehrten namhafte Wissenschaftler wie Alexander von Humboldt, der sogar Alexanders Taufpate wurde. Dieser zeigte bereits in der Schulzeit am Friedrich-Wilhelms-Gymnasium und am Köllnischen Realgymnasium Interesse an der Chemie und experimentierte im Labor seines Vaters. In der Jugendzeit unternahm er erste Reisen ins Ausland, etwa nach Paris. Im Sommersemester 1892 wurde er Ehrenmitglied der Franconia. Weiterlesen ...